Katalogbuch „Das Dänemark der Künstlerkolonien“

„Im Zeichen der Ebene und des Himmels“ – so sah es Rainer Maria Rilke – vollzog sich die Erneuerung der Kunst, nach der die Künstler in dem kleinen Ort Worpswede im Teufelsmoor bei Bremen strebten. Worpswede war jedoch nicht der Anfang, die Urzelle der Künstlerkolonien ist das französische Barbizon, südöstlich der Kunstmetropole Paris.

Neben diesen inzwischen berühmten Orten, die von ihrer Vergangenheit leben, ist jedoch wenig bekannt, dass es auch über viele Jahrzehnte Künstlerkolonien in Dänemark gab. Durch eine Zusammenarbeit der Kunstmuseen in Skagen, auf Fünen, Bornholm und in Odsherred entstand eine umfangreiches Katalogbuch. Es berichtet detailliert über die Geschichte der Künstlerkolonien im Norden. Am bekanntesten sind die Skagen-Maler, gänzlich unbekannt die in Odsherred.

Titelbild „Das Dänemark der Künstlerkolonien“


Und immer wieder das Meer!
Rilkes Ausspruch möchte man für die dänischen Künstler ergänzen um „und das Meer!“ Das elementare Erlebnis des Meeres in verschiedenen Stimmungen wurde von allen Malern, die an der See lebten, immer wieder als neue Herausforderung empfunden. Das sich im Wasser spiegelnde Licht und die Schatten der Wolken auf der Meeresoberfläche forderten die Künstler heraus. Hinzu kam noch ein Himmel, der im ständigen Spiel von Sonne und Wolken die Küste in wechselnde Töne tauchte.

Lauritz Hartz, Ordrup Naes, 1947, Odsherred Kunstmuseum

Auf nach Dänemark …
Nach einer kurzen Einleitung in das grundsätzliche Thema der Entstehung der Künstlerkolonien in Dänemark, werden jeweils in einem Kapitel die Skagen-Maler, die Maler auf Fünen, Bornholm und Odsherred vorgestellt. An jedes der sehr detaillierten Kapitel schließt sich eine Beschreibung der Orte bzw. der Kunstmuseen oder Kunsthöfe an. Das Ganze ist ein Grundsatzwerk über ein in Deutschland kaum bekanntes Kapitel der Kunstgeschichte in Dänemark. Viele der Werke sind abgebildet und so hat man einen guten Einblick in die jeweiligen Bilderwelten.
Zudem macht es Lust, gleich loszufahren und die wunderbaren Landschaften und Bilder selbst zu entdecken.

Echter Wermutstropfen – das Buch ist nicht über den Buchhandel sondern nur noch über die Museen zu erhalten:
Skagens Museum
Faaborg Museum
Bornholms Kunstmuseum
Odsherreds Kunstmuseum

Dieser Beitrag wurde unter Museum abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.